Seaside Festival Spiez

Sicherheit am Seaside Festival

6. Juni 2017

SICHERHEIT AM SEASIDE FESTIVAL


Seit den jüngsten Vorkommnissen erreichen uns immer wieder Medien-Anfragen zur Sicherheit an Openair Festivals.
Unser Sicherheitsverantwortlicher ist in ständigem Austausch mit der Kantonspolizei Bern, der Sicherheitsabteilung des EDA und den Behörden in Spiez.
Derzeit liegen keine Hinweise auf eine direkte Bedrohungslage in der Schweiz vor. Die Sicherheitslage wird stetig geprüft und wenn nötig werden die entsprechenden Massnahmen ergriffen.
Sicherheits- und Eingangskontrollen werden nach den untenstehenden Sicherheitsaspekten sorgfältig und freundlich von erfahrenen Sicherheitsleuten vorgenommen.
Wir arbeiten mit einer der renommiertesten Sicherheitsfirmen zusammen, welche über grosses Erfahrungspotential verfügt.
Die Kantonspolizei Bern ist während dem ganzen Seaside Festival vor Ort präsent.

Vielen Dank für das Verständnis bezüglich unserer Einlassregeln:

Erlaubt:

  • Smartphones und andere Mobile Phones
  • MP3-Player und ähnliche Portable Media Player (zB. iPod)
  • Kleine Pocket- und Digitalkameras
  • GoPro-Kameras mit Halterungen (Handgriffe) von max. 25 cm Länge
  • Parfumfläschli und Kinderschoppen aus Glas
  • PET- und Tetrapack-Gebinde
  • Pro Person sind 0,5 Liter PET oder 1 Liter im Tetrapack erlaubt

Nicht erlaubt:

  • Alu- und Blechdosen
  • Glas jeglicher Art
  • Foto-, Film-, Digital- und Videokameras mit auswechselbarem Objektiv
  • Selfiesticks/GoPro-Halterungen/Teleskopstäbe/Stative länger als 25 cm
  • Tablets (zB. iPad)
  • Megafone und Musikinstrumente
  • Audio-Abspielgeräte mit intergrierten oder externen Lautsprechern
  • Audio-Aufnahmegeräte
  • Bengalische Fackeln und andere Feuerwerkskörper
  • Campingutensilien wie Campingstühle, Sonnenschirme, Gaskocher etc.
  • Transparente und Schilder grösser als A2 sowie Fahnen
  • Spraydosen jeglicher Art
  • Waffen aller Art sowie Laserpointer

Bitte beachten:
Drohnen über dem Festivalgelände sind strikte verboten